weit&breit

Ein einfaches Rezept. Man nehme:

 

3 Brüder, den besten Freund und lässt sie singen. Spontan werden bekannte Lieder gesungen, umgetextet oder einfach nur instrumental gespielt. Das alles passiert bei weit&breit.

 

Guten Appetit!

Ein Projekt, bei dem nicht nur die Stimmen miteinander harmonieren, sondern auch die Menschen, denen sie gehören, klingt nicht nur interessant, sondern ist es auch. Wenn dies von drei Freunden realisiert wird, ist Spaß und Freude vorprogrammiert. Sowohl im Publikum als auch auf der Bühne. Dabei wird altes Liedgut aus der Volksmusik bearbeitet, mündlich Überliefertes verändert oder Neues geschaffen.

Gegen den Trend der Zeit, alles zu überladen und aufzupäppeln, geht dieses Vokalensemble den umgekehrten Weg.

Stimmig. Spontan. Urig.

Schon seit ihrer Kindheit musizieren die Brüder Klaus, Lukas und Georg Langer und Martin Kraus gemeinsam. Sei es instrumental in Volksmusikgruppen, wie Junior Saitenhüpfer, Flohhüpfer oder FünfViertler oder vokal in bekannten Chören, wie Capella Cantabile oder dem Männerchor Breitenwaida. Warum denn also nicht Vokales und Instrumentales kombinieren?